TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

 
09:56 Uhr

TSV Schwaben Augsburg – TSV Rain/​Lech

Schwabenritter trotzen Rain ein 0:0 ab

Mit dem TSV Rain gastierte am Freitagabend einer der heißesten Anwärter auf den Aufstieg in die Regionalliga beim TSV Schwaben Augsburg. Die Mannschaft von Trainer Sören Dreßler trotzte den Gästen aber einen Punkt ab. 0:0 stand es nach 90 Minuten, in denen Rain leichte Vorteile bei den Spielanteilen hatte. Die Schwaben versteckten sich jedoch nicht und hatten am Ende der ersten Hälfte die große Chance, einen Treffer zu erzielen. Maximilian Löw scheiterte aber aus kurzer Distanz an Rains Torwart Christoph Hartmann.

 

Die zweite Hälfte war arm an Höhepunkten. Rain mühte sich, Schwaben verteidigte clever. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Löw den Siegtreffer auf dem Fuß. Seinen platzierten Freistoß parierte aber erneut Hartmann.

 

Schwaben Antoni – Schmid, Heiß, Woltmann, Fiedler (Drechsler, 76.), Framberger, Ekin, Gremes (Boyer, 72.), Baier, Kefer, Löw (Fackler-Stamm, 90.)

Vorbericht

Mit der 1:4-Niederlage in Kirchanschöring hat sich der TSV Schwaben Augsburg endgültig aus dem Rennen um den Aufstiegs-Relegationsplatz verabschiedet. Die letzten Spiele sollen nun aber dennoch erfolgreich bestritten werden, um sich mit einem guten Gefühl in die Sommerpause verabschieden zu können. Ab Juni wird dann ein neuer Anlauf Richtung Regionalliga gestartet werden. Das ist aber noch Zukunftsmusik, die Gegenwart heißt am Freitagabend Rain am Lech. „Mit dem TSV Rain kommt eine absolute Spitzenmannschaft zu uns. Wir brauchen eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten beiden Partien, um zu punkten“, nimmt Augsburgs Coach Sören Dreßler seine Elf in die Pflicht.  Mit Wohlwollen werden die Rainer am Dienstagabend das Remis im Nachholspiel zwischen dem TSV Kottern und dem SV Pullach registriert haben. Damit haben es die Blumenstädter in den verbleibenden drei Begegnungen selbst in der Hand, sich das Ticket für die Aufstiegsplayoffs zu sichern. Die Aufgabe in der schwäbischen Bezirkshauptstadt wird allerdings alles andere als ein Selbstläufer. „Auch wenn`s für Schwaben um nicht mehr allzu viel geht, die können schon richtig gut kicken. Wir sind aber fokussiert und wollen uns den Relegationsplatz schnappen. Wir haben die Woche über gut trainiert und fahren nach Augsburg, um zu gewinnen“, betont Rains Cheftrainer Karl Schreitmüller, der kurzfristig auch auf den erkrankten Marco Friedel verzichten muss.

 

Spieldaten

27.04.2018 18:00 Uhr

Schiedsrichter: Pantelis Gitopoulos

Assistenten: Florian Gebert, Silas Kempf

Spielort: Ernst-Lehner-Stadion (R1) | Stauffenbergstr. 13 | 86161 Augsburg

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.