TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

 
14:53 Uhr

TSV Schwaben Augsburg – SpVgg Hankofen-Hailing

Hankofen krallt sich Sieg bei Schwaben Augsburg

Mit einem ganz großen Schritt hat sich die SpVgg Hankofen-Hailing von der Abstiegszone entfernt und ist dank des 3:1-Erfolges beim Vorjahres-Aufsteiger TSV Schwaben Augsburg auf Platz sechs vorgerückt. Die „Dorfbuam“ gingen nach einer Viertelstunde in Führung. Der Ball wurde nach rechts zu Daniel Rabanter rausgespielt. Der legte die Kugel wieder in die Mitte und aus elf Metern war Christian Liefke mit dem 1:0 erfolgreich. Kurz vor der Pause gab es Handelfmeter für die Platzherren, als nach einem Kopfball die Hand von Kilian Schwarzmüller im Spiel war. Marius Kefer verwandelte sicher- flach rechts – zum 1:1-Pausenstand (44.). Zuvor scheiterte Toptorjäger Rasmus Fackler-Stamm doppelt am Pfosten, die Kugel sprang aber ins Feld zurück (33.). Doch die Niederbayern schockte das nicht. Vielmehr war es Tobias Richter, der nach einer Flanke von Daniel Hofer von rechts platziert mit dem Kopf erfolgreich war (52.). Die Augsburger drängten nun auf den neuerlichen Ausgleich, dadurch ergaben sich Räume für Konter. Einen dieser Angriffe nutzte Brian Wagner nach Zuspiel von Tobias Beck. Der Youngster erzielte seinen ersten Bayernliga-Treffer zum 3:1-Endstand für Hankofen. Zuvor musste Keeper Mathias Loibl einen stark abgefälschten und somit beinahe geblockten Schuss von Fackler-Stamm, der Richtung Linie kullerte, in letzter Sekunde von selbiger kratzen (65.). „Die Mannschaft hat ein super Spiel gezeigt. Vor allem die ersten 25 Minuten waren wahnsinnig stark. Dann haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. Augsburg hatte zwei Großchancen, aber wir haben den Sack kurz vor dem Ende zumachen können“, befand Hankofens Trainer Gerry Huber. Denn letztlich waren die Augsburger Ausgleichsversuche allesamt nicht strukturiert genug vorgetragen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.