TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

12:04 Uhr

Hallensaison erfolgreich beendet

U15-Junioren erobern 4.Platz bei der „Schwäbischen“

 

 

Einen herausragenden 4. Platz belegten unsere U15-Junioren bei der Schwäbischen U15-Hallenmeisterschaft am vergangenen Samstag in Kaufbeuren/Neugablonz.

 

http://www.bfv.de/rest/pdfexport/wettkampfuebersicht?staffel=021F8GKDGK000001VS54898EVSO2C4NB-R

 

Mit lautstarker Unterstützung, der Eltern, U14-Spielern und Fans, sind unsere Ritter-Youngster mit einem Bus der Firma Spindler-Reisen, in Neugablonz vorgefahren.

 

Das Team um Lilly Huber enttäuschte beim Endrunden-Turnier ihre Unterstützer in keiner Hinsicht. In der Gruppenphase setzte man gegen den Kreissieger Allgäu, der JFG Ostallgäu-Nord, mit 3:1 gleich ein kleines Ausrufezeichen. Den Anspruch das Halbfinale beim topbesetzten Finalturnier zu erreichen, untermauerte man in der zweiten Partie; im Lokalderby, welches mit zunehmender Spieldauer immer emotionaler wurde, setzte man sich 4 Sekunden vor Schluss gegen den Bayernligisten des FC Königsbrunn durch. Damit war vor dem letzten Gruppenspiel gegen das Bayernliga-Team des FC Gundelfingen (2:3) klar, dass man definitiv das eigene Soll erreicht hat; den Einzug in die „Final-Fours“, das Halbfinale.

 

Im Halbfinale wartete mit dem FC Stätzling das nächste Bayernliga-Team und Derby auf unsere Schwaben-Junioren. Das Spiel war von beiderseitigem Respekt, viel Taktik und Geduld geprägt. Nach einigen guten Strafraumszenen unserer Junioren, war es dem FC Stätzling vorbehalten, den ersten Fehler unserer Ritter auszunutzen und in Führung zu gehen. Kurz vor Schluss machte der FC Stätzling mit dem zweiten Fehler unserer Jungs den Deckel drauf und gewann mit 0:2.

Damit kam es im Spiel um Platz 3 zum Deja-Vú gegen den FC Gundelfingen. Zwar verlor man auch dieses Spiel undankbar knapp mit 1:2, aber unsere Schwaben-Ritter verabschiedeten sich mit erhobenen Hauptes UND als bestes BOL-Team Schwabens, als 4.-Platzierter aus der Hallensaison.

 

Diesen Schwung und dieses Selbstvertrauen wollen nun Schmid, Gritzner, Meilinger und Co in die Rückrunde mitnehmen, um ihren Traum und den Traum des Vereines in die Wirklichkeit umzusetzen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.