TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

21:17 Uhr

1. Rittercup der Schwaben-Junioren Teil 1

1. Turnierwochende erfolgreich durchgeführt

 

Schwaben-Teams präsentieren sich als gute Gastgeber

 

Am frühen Samstagmorgen spielten die U13 Teams um den 1.Rittercup für U13-Junioren präsentiert von der Fa. MB-Transferflock

 

 

Dabei zeigten die Youngster technisch qualitativ hochwertigen Futsal. Unsere Schwabenritter präsentierten sich als faire Gastgeber und belegten in der Endtabelle den 6. Platz. Sieger des Turniers wurde der Nachwuchs vom TSV Bobingen. In einem packenden Finale setzten sie sich im 6-m-Schießen mit 15:14 gegen das BOL-Team vom TSV Kottern durch.

 

Zur Mittagszeit trafen sich dann in der Sporthalle Gersthofen, die U17- Junioren zum 1.Rittercup für U17-Junioren präsentiert vom Winterland Augsburg.

 

 

Im gewählten Turniermodus war es nur den Siegern der beiden Vorrundengruppen vergönnt, ins Endspiel um den Siegerpokal einzuziehen. Somit war jedes Gruppenspiel ein kleines “Finale”. Sowie den beiden Gruppenzweiten das Spiel um Platz 3.

 

Im Finale trafen dann die TuS Geretsried und das Überraschungsteam vom TSV Grafing aufeinander, welches die TuS Geretsried deutlich mit 4:1 für sich entschied. Ein Highlight des Turnieres war das Spiel um Platz 3, bei dem unsere Schwabenritter auf unseren Lokalrivalen vom FC Königsbrunn trafen. In einem packenden, technisch erstklassigen und äußerst fairem Match gelang dem TSV Schwaben Sekunden vor Schluß der entscheidende Treffer zum 1:0-Sieg.

 

 

Den ersten Turnier-Samstag beendeten die U16-Junioren beim 1.Rittercup für U16-Junioren präsentiert von der Metzgerei Goldstein.

 

 

Im Modus Jeder-gegen-Jeden traten 6 Teams aus Nah und Fern an. Dabei hatte die U16 des TSV 1860 Rosenheim die weiteste Anreise des Tages.

 

Wer schon soweit anreist, dem sei es vergönnt am Ende des Turnieres um den Sieg mitzuspielen! Und dies taten die Oberbayern kräftig. Im vorletzten Spiel des Tages wären 3 Punkte nötig gewesen, damit sie um den Turniersieg mitspielen konnten. Jedoch tat man sich gegen die TaF Glonntal schwer, und man verlor am Ende das Spiel, trotz zwischenzeitlicher Führung, mit 3:2. Mit diesem Ergebnis sicherten sich die Kicker der TaF Glonntal den Turniersieg, vor dem Nachwuchs des FC Stätzling und dem Gastgeber, dem TSV Schwaben Augsburg.

 

 

Am Sonntag ging das Turnierwochende in die zweite Runde. Leider war die Gersthofer Sporthalle nicht komplett mit Anhängern der U8-Junioren gefüllt. Jedoch ließen sich die angehenden “Stars” von Morgen nicht beirren und es wurde ein mitreißender Futsal beim 1.Rittercup für U8-Junioren, präsentiert von Paradise-Reisen Augsburg, geboten.

 

Wie schon am Vortag zeigten unsere Ritterle, dass sie gute und faire Gastgeber sind, und man spielte vor heimischen Publikum um das kleine Finale. Dieses entschieden sie dann, gegen den Nachwuchs des TSV Friedberg, knapp mit 1:0 für sich. Den Turniersieg sicherte sich das Überraschungsteam des SV Adelsried/Bonstetten gegen den TSV Haunstetten mit 1:0.

 

Ein topbesetztes Teilnehmerfeld sahen die Zuschauer zur Mittagszeit beim 1.Rittercup für U15-Junioren, welcher von der Fa. Yalu-Systembau präsentiert wurde.

 

 

Leider konnte unsere eigene U15 nicht antreten, da diese zeitgleich bei der Augsburger Stadtmeisterschaft antrat. Vertreten wurde das Team von unserer eigenen U14 und U14-II. Beide Teams schlugen sich im namhaft besetzten Teilnehmerfeld wacker, jedoch reichte es im Endeffekt “nur” zu einem direkten Aufeinandertreffen im Spiel um Platz 7.

 

Den Turniersieg und damit letzter Pokalempfänger des 1.Rittercup-Turnierwochendes war dem Nachwuchs des TSV Nördlingen gegönnt. Nachdem man sich in der Gruppenphase noch mit einem 0:0 begnügen musste, bezwang man im Finale den Bayernligisten FC Stätzling knapp mit 2:1.

 

 

Der 1.Rittercup geht am 28. Januar 2018 ab 10.00 Uhr in die nächste Runde. Dann werden unsere U19-Junioren um den 1.Rittercup für U19-Junioren in der Sporthalle Haunstetten, Johann-Strauß Strasse, spielen. Teilnehmen wird u.a. der Nachwuchs des TSV 1860 München.