TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

 
10:07 Uhr

TSV Schwaben Augsburg – TSV Kottern

Kefer sorgt für die Entscheidung

Nach einer starken Schlussphase gewinnen die Schwaben gegen Kottern mit 3:1

 

Die Bayernliga-Fußballer des TSV Schwaben-Augsburg bleiben weiter im Aufwind. Mit dem 3:1 (1:0)-Heimerfolg in einem rassigen und gutklassigen Spiel gegen den TSV Kottern gelang dem von Sören Dreßler trainierten Team der dritte Saisonsieg hintereinander, womit die Schwaben mit nun 35 Zählern den sechsten Rang festigen konnten.

Nach ausgeglichenem Beginn fanden die Gastgeber nach 20 Minuten immer besser ins Spiel. Nachdem Marius Kefer Gästekeeper Heiland zu einer Glanzparade zwang (33.), markierte Torjäger Michael Geldhauser per gekonntem Schlenzer ins lange Eck den Führungstreffer (34.).

Im Anschluss an einen Doppelpass mit Löw verzog Lorenzo Gremes knapp (41.). Nach dem Pausentee waren die Allgäuer Gäste zunächst am Drücker und kamen durch ihren Mittelstürmer Andreas Hindelang verdient zum 1:1-Ausgleich (63.). In den letzten 20 Minuten übernahmen die „Violetten“ wieder die Initiative. Zunächst hatte Geldhauser noch Pech beim Abschluss (70.), doch zehn Minuten später machte er bei seinem Heber über den aufgerückten Keeper Heiland alles richtig und sorgte für die erneute Führung (80.).

In der Schlussphase berannte Kottern das Schwaben-Gehäuse, doch Torhüter Antoni und seine Vorderleute ließen nichts mehr anbrennen, und kamen stattdessen zu guten Kontergelegenheiten. Nachdem Torjäger Geldhauser den vorzeitigen K.o. zunächst verpasste (87.), sorgte Marius Kefer in der Nachspielzeit schließlich für das erlösende 3:1. Schwaben-Coach Sören Dreßler war entsprechend zufrieden: „Insgesamt war es ein verdienter Sieg in einer ansprechenden Bayernliga-Begegnung, die auch für die Zuschauer spannend war. Vor allem in der ersten Hälfte zeigten wir eine gute Leistung“, meinte der Coach. „In der zweiten Hälfte hatten wir eine Phase, in der wir wichtige Zweikämpfe verloren und ungenau agierten, doch letztlich konnten wir das Spiel auch deshalb für uns entscheiden, weil unsere Einwechselspieler für den nötigen Schub sorgten“, so Dreßler weiter.

 

TSV Schwaben Antoni – Schmid, Woltmann, Baier – Feicht (80. Heiß), Krug, Gremes, Fiedler, Kefer – Löw (69. Fackler-Stamm), Geldhauser (88. Gutia)

Tore 1:0 Geldhauser (34.), 1:1 Hindelang (65.), 2:1 Geldhauser (80.), 3:1 Kefer (90.+2) Schiedsrichter Eckerlein (Seefeld) Zuschauer 150

Vorbericht

In Augsburg kennt man die Stärken der Allgäuer, hat man doch im Hinspiel eine 2:3-Niederlage gegen sie hinnehmen müssen. Die Dreßler-Truppe hat allerdings im Moment einen Lauf und weiß, dass sie nun bereit für die Revanche für das Hinspiel ist. “Mit dem TSV Kottern kommt eine Mannschaft auf uns zu, die bisher eine sehr gute und konstante Bayernligasaison spielt. Wir sind aber aktuell sehr gut drauf und wollen das auch im Heimspiel unter Beweis stellen und unseren letzten Heimauftritt mit einem Sieg abschließen”, so der Augsburger Trainer Sören Dreßler. Beim TSV Schwaben kommen keine neuen Verletzten hinzu. Für den TSV Kottern, der eine starke Bayernligasaison spielt, wird es eine schwere Aufgabe in Augsburg, denn beim heimstarken Aufsteiger aus der schwäbischen Bezirkshauptstadt läuft’s im Moment einfach rund. Das weiß auch Kotterns Coach Frank Wiblishauser: “Nach dem Sieg in Hankofen wird uns in Augsburg sicherlich wieder alles abverlangt. Die Augsburger haben einen Lauf und sind ein homogenes Team mit einer super Offensive. Wir brauchen einen mehr als guten Tag, um von dort Punkte mit ins Allgäu zu nehmen. Auch im Hinspiel war es ein Spiel auf Augenhöhe, daher wird es am Samstag wieder eine ganz heiße Kiste. Aber auch im letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause wollen wir wieder punkten, um weiterhin den Kontakt nach ganz oben zu behalten.” Die Gäste haben mit Gökhan Celik (Muskelverletzung) und Roland Fichtl (Hand-OP) zwei neue Ausfälle zu kompensieren.

Spieldaten

17.11.2017 14:00 Uhr

Schiedsrichter: Philipp Eckerlein

Assistenten: Benjamin Sölch, Fridolin Hiefner

Spielort: Ernst-Lehner-Stadion (R1) | Stauffenbergstr. 13 | 86161 Augsburg