TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

 
09:00 Uhr

TSV Schwaben Augsburg – TuS Holzkirchen

Schwabenritter retten nach 0:2-Pausenrückstand noch ein 2:2

Ein munteres Aufsteigerduell lieferten sich der TSV Schwaben Augsburg und der TuS Holzkirchen. Nach zwei unterschiedlichen Hälften hielten die Serien auf beiden Seiten. Die Schwabenritter sind seit drei Partien ohne Niederlage, die Gäste aus Oberbayern mussten sich gar seit fünf Spielen nicht mehr geschlagen geben. Den besseren Start erwischte die Truppe aus dem Oberland. In der 18. Minute vertändelte Augsburgs Jan Plesner gegen Julian Allgeier den Ball, der anschließend die Ruhe bewahrte und das Leder an Keeper Tobias Antoni vorbei zum 0:1 in die Maschen schob (18.). Erst nach einer halben Stunde fanden die Gastgeber besser in die Partie, doch kurz vor der Pause schlug erneut Allgeier eiskalt zu und erhöhte auf 0:2 (45.+1). Bitterer Zeitpunkt für die Augsburger, die aber nach der Pause wesentlich zielstrebiger zurück auf den Rasen kamen. Erst vergab Maxi Löw noch die gute Chance gegen den klasse parierenden TuS-Keeper Benedikt Zeisel (53.), zehn Minuten später aber verkürzte Michael Geldhauser dann doch auf 1:2 (64.). Jetzt war das Momentum auf Seiten des TSV und in der 73. Minute wurde die Kugel abgelegt auf Maxi Löw, der das Leder zum 2:2 ins Netz setzte. Und die Dreßler-Elf wollte nun die Partie komplett drehen und drückte weiter aufs Tempo. Geldhauser und Framberger hätten den Sieg auf dem Schlappen gehabt, vergaben aber beide (77./85.). Glück hatten die Schwabenritter dann in der Nachspielzeit, als Holzkirchen eine Top-Konterchance nicht zum Knockout nutzen konnte. So blieb`s am Ende beim 2:2.


Schiedsrichter: Jonas Beinhofer (TSV Murnau) – Zuschauer: 180

Tore: 0:1 Julian Allgeier (18.), 0:2 Julian Allgeier (45.), 1:2 Michael Geldhauser (64.), 2:2 Maximilian Löw (73.)

Vorbericht

Sehr geehrte Fußballfans,

herzlich Willkommen im Ernst-Lehner-Stadion. Ein besonderer Gruß gilt unseren Gästen von der TuS Holzkirchen sowie den Schiedsrichtern Jonas Beinhofer, Florian Islinger und Jan Dirrigl. Kaum zu glauben, dass heute bereits das 12. Spiel der aktuellen Bayernligasaison gespielt wird. Die Zeit vergeht wie im Flug. Durch die Vielzahl an englischen Wochen haben wir ja auch Fußball satt serviert bekommen. Dennoch habe ich den Eindruck, dass ein Großteil der Mann schaft sehr motiviert ist und große Lust auf Wettkampf hat. Das wird heute auch gefragt sein, damit der TuS Holzkirchen ein sehr starker Aufsteiger in unseren Schwabentempel kommt.

Mit einem Sieg heute würde uns Holzkirchen in der Tabelle überholen. Das wollen die Schwabenritter natürlich verhindern, da unser Anspruch ist, die Heimspiele zu gewinnen. Mal sehen, was sich unser Trainerfuchs Sören Dreßler taktisch einfallen lässt. Mit einem Sieg heute, würde man auch die 2 gegen 1860 München liegen gelassenen Punkte wieder wettmachen. Gegen die 1860er haben unsere Jungs ein gutes Spiel abgeliefert, aber leider vergessen die Tore zu machen. Dann steht halt am Ende ein 0:0, was man dann mit Zähneknirschen akzeptieren muss.
Fakt ist aber, die Bayernliga ist eine ganz andere Nummer als die Landesliga…

In dieser Liga kann offensichtlich jeder, jeden schlagen. Siege kann man dementsprechend nur einfahren, wenn das Team nahezu 100% seines Leistungsvermögens abliefert. Ich wünsche dem Spiel einen fairen Verlauf, den Schiedsrichtern ein glückliches Händchen.

Auf geht’s Schwabenritter, kämpfen & siegen!

 

Sportliche Grüße Jürgen Reitmeier

 

Spieldaten

23.09.2017 15:00 Uhr

Schiedsrichter: Jonas Beinhofer

Assistenten: Florian Islinger, Jan Dirrigl

Spielort: Ernst-Lehner-Stadion (R1) | Stauffenbergstr. 13 | 86161 Augsburg