TSV Schwaben Augsburg

DIE SCHWABENRITTER

- Fußball -

 
08:35 Uhr

TSV Schwaben Augsburg – SpVgg Hankofen-Hailing

Schwabenritter vergeben zu viele Chancen.

Einen sehr glücklichen Punkt hat die SpVgg Hankofen-Hailing beim Aufsteiger TSV Schwaben Augsburg eingefahren. Denn der Ausgleich fiel per Sonntagsschuss von Daniel Hofer erst in der Nachspielzeit. In Halbzeit eins konnten die „Dorfbuam“ die Partie noch ausgeglichen gestalten. Nach einer schönen Konteraktion erzielte Philipp Hilmer die Führung für die Gäuboden-Kicker (21.). Doch die Freude währte nur fünf Minuten, dann markierte Kevin Gutia per Fernschuss den 1:1-Ausgleich (26.). Bis zur Pause hatten die Augsburger einige Male die Chance in Führung zu gehen, aber der starke Hankofener Keeper Mathias Loibl hielt sein Team einige Male im Spiel. Nach dem Seitenwechsel soll Tobias Lemberger im Strafraum ein Foul begangenen haben, es gab Strafstoß, den Arif Ekin zum 2:1 verwandelte (61.). „Das war nie und nimmer ein Elfmeter“, monierte Hankofens Trainer Gerry Huber. Nun hatten die Gastgeber Oberwasser und Chancen den Vorsprung auszubauen. Aber immer wieder Loibl bewahrte sein Team vor einem höheren Rückstand, teilweise war es aber auch Unvermögen der Gastgeber. Und so kam es, wie so oft. Hankofen kam mit der fast letzten Aktion im Spiel doch noch zum glücklichen Ausgleich durch Hofers Kunstschuss. „Ein sehr glücklicher Punktgewinn für uns. Die erste Halbzeit ging einigermaßen, nach der Pause haben wir keinen Zugriff mehr bekommen. Wir freuen uns und fahren zufrieden nach Hause“, so Huber abschließend.


Schiedsrichter: 
Florian Ziegler (Hohenpeißenberg) – Zuschauer: 200
Tore: 0:1 Philipp Hilmer (21.), 1:1 Kevin Gutia (26.), 2:1 Arif Ekin (61. Foulelfmeter), 2:2 Daniel Hofer (90.+1)

vorbericht

Sehr geehrte Schwabenfans, ein herzliches Grüß Gott in unserem Schwabentempel, dem Ernst-Lehner-Stadion. Da es sich heute um ein Stadiondoppelheft handelt, begrüße ich unsere Gäste von der SpVgg Hankofen-Hailing sowie vom TSV Kornburg. Auch die eingeteilten Schiedsrichter sind bei uns wie immer herzlich willkommen…

Heute findet bereits das 5. Meisterschaftsspiel in der Bayernliga-Süd statt. Unsere Schwabenritter haben bis dato 6 Punkte (2 Siege/2 Niederlagen) und ein Torverhältnis von 6:5 eingefahren. Insoweit kann man den Start als OK bezeichnen. Was jedoch festzustellen ist, dass wir uns noch an das Bayernliga-Klima gewöhnen müssen. Das Spiel ist direkter (1-2 Kontakte) und damit deutlich schneller als noch in der Landesliga Südwest. Weiterhin hat jedes Team den ein oder anderen Topfußballer in ihren Reihen, was die Qualität nochmals deutlich anhebt. Doch das alles ist für mich keine Überraschung, deshalb war es auch sinnvoll und notwendig unser Team zu verstärken, um in der neuen Spielklasse gut mitspielen zu können. Die Verantwortlichen des TSV Schwaben Augsburg waren dazu bereit, weiter in „BEINE“ zu investieren, soll heißen, das der Etat für Mannschaft, Trainer + Sonstiges deutlich gestiegen ist. Nun ist es an den Trainern und vor allem an der Mannschaft dies auf dem Platzsichtbar zu machen. Eine Saison im „Niemandsland“ ist nicht das Ziel.

Auf geht’s Schwabenritter, kämpfen & siegen!

 

Sportliche Grüße Jürgen Reitmeier

 

Spieldaten

12.08.2017 15:00 Uhr

Schiedsrichter: Florian Ziegler

Assistenten: Benjamin Sölch, Markus Schwenk

Spielort: Ernst-Lehner-Stadion (R1) | Stauffenbergstr. 13 | 86161 Augsburg